. .
  • 10. Demonstration zum Frauenabschiebeknast Neuss

    Die Geschichte des Neusser Frauenabschiebeknastes ist sowohl die Geschichte von Ausbeutung und Unterdrückung, als auch die des Widerstandes gegen staatlichen und gesellschaftlichen Rassismus.

    Seit den 1990ern fordern Menschen immer wieder ein kritisches Bewusstsein für den sexistischen und rassistischen Normalzustand den dieser Knast exemplarisch verkörpert, der jedoch für die inhaftierten Frauen konkrete Lebensrealität bedeutet. Um den sexistischen Charakter des bundesweit einzigen Frauenabschiebeknastes zu betonen, wird die Demonstration erneut in zeitlicher Nähe zum 25. November, dem Frauenaktionstag gegen Gewalt gegen Frauen, stattfinden.
    Wir rufen jede und jeden dazu auf, für globale Bewegungsfreiheit und gegen sexistische und rassistische Verhältnisse zu demonstrieren. Laut, entschlossen und phantasievoll.

    Also am 28.11.2009 nach Neuss! Treff: 14 Uhr Marienkirchplatz 

    Kompletter Aufruf und weitere Infos finden sich unter http://toaneuss.blogsport.de/

    Achtung: Ort und Zeit für die gemeinsame Anreise aus Düsseldorf kommen demnächst.