. .
  • Fotos von den Protesten im Rahmen von Blockupy

    12M

    Der globale Aktionstag 12M – also der 12. Mai –  Startpunkt für die im letzten Jahr vielerorts entstandenen Protestbewegungen.

    Basteln für Blockupy

    Kreativ, bunt und laut wollen wir vom 17. – 19.05 in Frankfurt gegen
    die Auswirkungen der Krise und gegen den Kapitalismus protestieren.
    Wir werden uns die Plätze in Frankfurt aneignen, die EZB umzingeln und blockieren und mit einer internationalen Demonstration durch die Stadt ziehen.
    Wir wollen in Frankfurt präsent sein, unsere Forderungen artikulieren
    und uns gleichzeitig auf die Aktionsformen angemessen vorbereiten.
    Deshalb werden wir am Sonntag kreativ: Schilder basteln, Transparente
    malen, Ideen sammeln – Widerstand muss bunter werden!
    Bringt am Sonntag Ideen und Material mit!
    Lasst uns im Mai entschlossen und kreavtiv das Finanzzentrum in Frankfurt lahmlegen!

    Occupy Römer

    Am 17. Mai wurden bei „Take The Square!“ der Römerberg vor dem Rathaus besetzt.

    Prekär-Finger blockiert EZB

    Durch massenhaften zivilen Ungehorsam und die unfreiwillige Mithilfe der Polizei wurde die EZB und das Finanzzentrum in Frankfurt lahm gelegt.

    Die verschiedensten Aktionen während der Aktionstage wurden entlang thematischer Schwerpunkte auch visuell demonstrativ sichtbar gemacht.  Ob beim platzbesetzen, blockieren oder demonstrieren sollen Gegenstände und Symbole mitgeführt werden, um in dieser Aktion gegen das autoritäre Krisenregime gleichzeitig die vielfältigen Ansätze unseres Widerstands zu visualisieren. Es geht uns lange nicht nur um die Banken – und das soll deutlich werden.

    Das Düsseldorfer Aktionsnetzwerk hat einen Blockadefinger zum Thema Prekäre Lebenslagen gestaltet.