Archiv für den Monat: August 2012

Dortmund: BVG bestätigt Verbote der Nazi-Aufmärsche

Das Bundesverfassungsgericht hat heute Mittag die Verbote der beiden Nazi-Aufmärsche in Dortmund bestätigt.
Trotz des Verbotes werden zahlreiche Veranstaltungen in Dortmund stattfinden.

Treffpunkte für die Anreise aus Düsseldorf am 01.09.
um 09:00 Uhr am Ufa-Palast fährt see red! zur “Siegesdemo”.

um 10:00 Uhr Ufa-Palast mit bhoa um dann zu den Aktionen von Alerta zu fahren.

Aktion “Freiluftwohnen”

Am 12.09.2012 muss sich der Streetworker des Straßenmagazins fiftyfifty, Oliver Ongaro, wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz vor Gericht verantworten. Vorgeworfen wird ihm, mit Wohnungslosen ein “Freiluftwohnzimmer” vor dem Düsseldorfer Rathaus aufgebaut zu haben. Mitgebracht hatten die Wohnungslosen und fifty-VerkäuferInnen eine Couch, einen Sessel, einen Tisch, eine Stehlampe, einen Teppich und ein Transparent mit der Aufschrift “Gegen Wohnungsnot”. Mit dieser Aktion “Freiluftwohnen” wollten sie die städtische Wohnungsbaupolitik und die Wohnungsnot in Düsseldorf kritisieren. Wer in Düsseldorf mit Wohnraum spekuliert, luxussaniert oder erst gar keine preiswerten Wohnungen mehr baut, hat nichts zu befürchten. Wer das aber öffentlich kritisiert, landet vor Gericht.

Kommt alle zum Prozess! Mittwoch 12.09.2012 ab 9 Uhr Freiluftwohnen vor dem Amtsgericht (nähe Oberbilker Markt)
Um 9.45 Uhr Prozessbeginn, Sitzungssaal E 111, Amtsgericht Düsseldorf, Werdener Str. 1

Mehr Infos zur Aktion und ein Artikel zu steigenden Mieten in Düsseldorf auf der Seite von seered!

Jetzt erst recht – Antifa Camp in Dortmund unterstützen!

Einen Tag vor Beginn, verweigert die Stadt Dortmund die Genehmigung für das Antifa Camp. Das werden wir nicht hinnehmen! Kommt nach Dortmund und unterstützt die Leute vor Ort, das Camp wird stattfinden, wir werden in der nächsten Woche unseren antifaschistischen Protest auf die Straße tragen!

Achtet auf Ankündigungen! www.antifacamp.org

Unterstützt den Solidaritätsaufruf für das Antifa Camp in Dortmund!

Alerta Antifascista!

Naziaufmarsch am 1.9. in Dortmund verhindern!

Wir schon in den letzten Jahren kündigen die Nazis auch dieses Jahr wieder an in Dortmund am Antikriegstag aufzumarschieren. Am Abend vorher soll es ein Rechtsrock Konzert geben.

In den letzten Jahren gelang es nie den Aufmarsch der Nazis zu verhindern, dennoch versuchten hunderte Antifaschist_innen in die Zone des Aufmarsches zu dringen, zu blockieren und den Aufmarsch  zu verhindern.

Ein kleiner Erfolg konnte dennoch erzielt werden, dieses Jahr findet der Aufmarsch der Nazis sowie das Rechtsrock Konzert nicht mehr in der Innenstadt sondern am Stadtrand statt. Doch egal wo:

Wir rufen dazu auf den Naziaufmarsch zu verhindern! Beteiligt euch an Gegenaktivitäten vor Ort. 

Ein Treffpunkt für die Anfahrt aus Düsseldorf wird bald bekannt gegeben.

AntifaCampDortmundEine Woche vor dem Aufmarsch wird das bundesweite Antifa Camp in Dortmund stattfinden. Ein abwechselungsreiches Programm, spannende Aktionen und ein breites Kulturprogramm erwartet uns!

Spanische Bewegung gegen Zwangsräumungen

Mi 05.09.2012 | 20:00 | Veranstaltung | Linkes Zentrum [Hinterhof]

Die Krise in Spanien nimmt immer dramatischere Ausmaße an: Jeden Tag werden derzeit 517 Haushalte aus ihren Wohnungen geräumt, weil sie infolge von Arbeitslosigkeit die Raten für die Tilgung der Hypothek nicht mehr bezahlen können. Während bis zu 6 Millionen Wohnungen leer stehen, sind seit 2008 rund 400 000 Haushalte auf die Straße gesetzt worden!
Spanische Bewegung gegen Zwangsräumungen weiterlesen

Schlagzeilen für Bewegung

Untergrund für Bewegung wird aktiv:
100 Express Automaten mit neuen Schlagzeilen bestückt

Am Morgen des 02. Augsut haben wir im gesamten Stadtgebiet Düsseldorf an 100 Express – Automaten die Schlagzeilen wie folgt verändert:

OB Elbers: „Arme raus aus Düsseldorf!“
OB Elbers: „Düsseldorf müss teuerer werden!“
OB Elbers: „Die Mieten sind noch viel zu billig!“


Damit wollen wir Ob Elbers dazu verhelfen, klar zu seiner asozialen Politik zu stehen, unsere Stadt zu einem Spekulationsobjekt zu machen und dafür zu sorgen, dass Menschen mit wenig Geld vertrieben werden.
Wir finden: An unseren Grundbedürfnissen, wie einen Ort zum Leben zu haben, soll keiner verdienen!Mit Freude haben wir die Erklärung von Untergrund für Bewegung gelesen und möchten dieser kleinen Aktion offensiv und direkt unserer Wut Ausdruck verleihen.

Die Stadt gehört allen!

gez. Kommando Schlagzeilen für Bewegung

Nazikundgebung vor dem Landtag am 04.08. verhindern!

 Für den 4. August um 12h hat die “National-Konservative Bewegung der Deutschen aus Rußland” eine Kundgebung vor dem Landtag in Düsseldorf angemeldet.

Das werden wir nicht hinnehmen und rufen zu Gegenprotesten auf:

Samstag, 04.08., 11h am Mannesmannufer/ Apollo – Theater, ANTIFA Kundgebung!

Kommt zahlreich. Bringt eure Freundinnen und Freunde mit und Sachen um Krach zu machen (Tröten, Trillerpfeifen etc.)!

Vermiesen wir den Nazis die Kundgebung!

mehr Infos zu den extrem rechten Russlanddeutschen bei NRW rechtsaußen