Alle Beiträge von superbirne

“Her mit dem guten Leben!”

Interessante Veranstaltungsreihe 19.9. – 15.12.2011 von Freund_innen in Wuppertal!
Die Welt steckt in einer globalen Krise, die sich als Finanz-, Wirtschafts-, Klima- und Ernährungskrise gleichzeitig manifestiert. Jahrzehnte lang musste sich alles der Ideologie des „ewigen Wachstums“ unterordnen, soziale Gerechtigkeit genauso wie ökologische Nachhaltigkeit und ausgeglichene Staatshaushalte. Dabei gibt es Gegenentwürfe zur vermeintlichen Alternativ- und Ausweglosigkeit der Krisenpolitik… das ganze Programm gibts hier

Internationale Solidarität gegen Krieg und Unterdrückung

Aufruf der interventionistische Linke (iL) zur Afghanistankonferenz “Petersberg II”

Am 5. Dezember 2011 findet die Afghanistankonferenz “Petersberg II” in Bonn statt. Gemeinsam mit Gruppen und Initiativen aus der Friedens- und Antikriegsbewegung ruft die interventionistische Linke (iL) zu Protesten auf:

3.12. | 11:30 Kaiserplatz | Internationalistischer Block auf der Demo gegen Petersberg II
4.12. | Antikriegskonferenz
5.12. | Protestaktionen gegen die Afghanistankonferenz

Internationale Solidarität gegen Krieg und Unterdrückung weiterlesen

Aufruf: Widerstand und Protest gegen “Petersberg II”

Dem Frieden eine Chance, Truppen raus aus Afghanistan!

Auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 reagierten die USA sowie die NATO mit dem Krieg in Afghanistan. Im Dezember vor zehn Jahren wurde auf der Petersberger Konferenz bei Bonn eine provisorische Regierung für Afghanistan unter Präsident Karzai eingesetzt – wenige Tage später beschloss der UN-Sicherheitsrat den ISAF-Einsatz. Nun lädt die Bundesregierung für den 5. Dezember 2011 erneut auf den Petersberg ein. Die kriegführenden Staaten werden hier zusammenkommen, um über die Zukunft Afghanistans zu beraten. Delegierte aus 90 Ländern sowie NGO’s sollen vorgeblich über “Friedensperspektiven” diskutieren – doch die Realität sieht anders aus

Aufruf: Widerstand und Protest gegen “Petersberg II” weiterlesen

Fette Mieten Party!

Endlich ist es so weit! Ralf Schmitz lädt zum Richtfest „Unter den Linden“ ein. Der hyperteure und äußerst Investor_innen-freundliche Neubau schreitet der Vollendung entgegen: Unsere Mieten werden steigen, der Grundstückspreis in Flingern wird gehoben, die Schmuddelläden werden neuen, schicken Boutiquen weichen, wer es sich nicht leisten kann, wird verdrängt. Das ist ein Grund zum Feiern!

Das Bündnis „Freiräume für Bewegung“ unterstützt Ralfi schon länger bei seinen Aufwertungs-Plänen, natürlich laden wir auch mit zur fetten Mietenparty ein – auf das es richtig kracht! Einigen wird der Bau ein Begriff sein, denn schon mit unserer Tanzdemo sind wir daran vorbei gezogen.

Kommt alle: Am 9. September ab 16 Uhr feiern wir auf der Lindenstr. 126 das Richtfest des Hauses „Unter den Linden“.
Um statusgerechte Garderobe, laute Instrumente, Konfetti und Sekt wird gebeten.

In der Sendung Yourope auf arte werden zwei bespiele für Fette-Mieten-Partys aus Paris und Haburg gezeigt.

Spiegel Artikel über die Hamburger Fette-Mieten-Partys

Tanzen für Veränderung

Zuerst ein dickes „Dankeschön“ an alle Organisierenden und Teilnehmenden. Mit euch war die Demo ein Riesenerfolg – und ein Riesenspaß!

Am Samstag, dem 20. August, fand in Düsseldorf von ca. 18.30 bis 22.00 unsere erste Tanzdemo statt. Die Aktion war öffentlich bekannt gegeben und beworben, allerdings wurde sie weder vorher noch am Samstag selber angemeldet.

Am Hermannplatz in Flingern sammelten wir uns bis 19.00 mit ca. 700 Menschen mit selbst gebastelten Schildern (mein Highlight: „Lieber ein starker Kater als hohe Mietzen“), Bollerwägen, Skateboards, Soundsystems, einem mobilen Grill und einer rollenden pinken Bank. Satter Sound kam von drei Musikwagen, darunter einem LKW und zwei Oldtimer-Feuerwehrwagen, auf denen verschiedene Djs auflegten. Das Demo-Motto „Reclaim the City – Die Verhältnisse zum Tanzen bringen“ war am LKW zu lesen. Tanzen für Veränderung weiterlesen

20.08.11 – RECLAIM YOUR CITY – Die Verhältnisse zum Tanzen bringen!

18:30 Hermannplatz | Düsseldorf
Bald ist es vorbei mit der Ruhe in unserem beschaulichem Düsseldorf: Am 20. August rocken wir die Straßen, drehen die Regler hoch, werden laut und bringen die Zustände in unserer Stadt zum Tanzen!

Denn an diesem Abend nehmen wir uns das was uns sowieso gehört, und was uns immer weiter streitig gemacht wird: Das Recht auf unsere Stadt!

Denn wir haben und nehmen uns das Recht: Selbst zu bestimmen wie und wo wir wohnen; Überall zu sein ohne zu konsumieren und dafür vertrieben, überwacht oder schikaniert zu werden; Unabhängige Kunst und Kultur zu etablieren ohne kommerziell verwertbar zu sein; Entsprechend unseren Interessen und Fähigkeiten zu leben und zu arbeiten…

20.08.11 – RECLAIM YOUR CITY – Die Verhältnisse zum Tanzen bringen! weiterlesen

Neonazi Problem in Mettmann offenlegen – Lounge Deluxe dichtmachen!

Antifa ORKA

Pressemitteilung vom 04.07.2011 der Kampagne “Ladenschluss” zu dem Neonazitreffpunkt “Lounge Deluxe” in Mettmann:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nachdem wir am 18. Mai 2011 Anwohnerinnen und Anwohner der Mettmanner Gaststätte LOUNGE DELUXE durch eine Flugblattverteilaktion darüber informiert hatten, dass auf der Elberfelderstraße 53 immer häufiger Neonazi-Veranstaltungen stattfinden und sich die Kneipe zu einem frei verfügbaren Neonazitreffpunkt entwickelt, hat sich einiges getan. Die Lokalpresse griff das Thema engagiert auf, das BÜNDNIS FÜR TOLERANZ UND ZIVILCOURAGE organisierte sogar eine Informationsveranstaltung im Mehrgenerationenhaus. Eine breite Öffentlichkeit konnte erreicht und sensibilisiert werden. Doch reicht dieses aus? Leider ist diese Frage zu verneinen. Neonazi Problem in Mettmann offenlegen – Lounge Deluxe dichtmachen! weiterlesen

Licht im Tunnel

9. Juli 2011 | 14:00 – 22:00 | Unterführung Ellerstraße
Kulturfestival der freien Kulturszene
Zum Thema „Wem gehört die Stadt“ sind von Freiraum für Bewegung die ersten 25 Meter der Unterführung als Geschenk an die Bürger_innen gestaltet worden. Jetzt geht es um die restlichen 125 Meter auf beiden Seiten und die Eingänge, als Beispiel, das ohne Bürokratie und ordnungspolitischen Maßnahmen einiges mehr in dieser Stadt möglich ist, als Megaevents oder Kommerz.
Auf 150 Meter wird eine fantasievolle Bilderwelt entstehen, die sich mit dem Thema: „Es ist unsere Stadt“ auseinandersetzt und den Weg durch diese dunkle Passage sicherlich um einiges interessanter und erträglicher macht. Mehr als 30 Maler und Sprayer beteiligen sich an der Aktion.
Gefeiert wird mit einem Stadtteilfest und vielen anderen kulturellen Aktivitäten der freien Kulturszene, Live Musik, Filme, Projektionen, Aktionen, internationaler Küche, unter Einbeziehung der sehr multikulturellen Nachbarschaft.
Mitmachen! Wer noch mit kulturellen Angeboten dazu beitragen möchte, ein großes Stadtteilfest zu organisieren oder einfach mithelfen möchte, bitte melden!!!
Freiraum für Bewegung Ansprechpartner: Farbfieber, Tel.: 0211-378198, farbfieber@t-online.de

Affentanz um ESC-Wagen auf dem Rosenmontagszug

Düsseldorf im Städtecontest bekommt von uns „zero points“!

Internationale Presseverteter_innen werden nach Düsseldorf kommen, um auf einem speziellen „EurovisionSongContest“-Karnevalswagen für den im Mai anstehenden Wettstreit europäischer Schlagerinterpret_innen Düsseldorf auch über den Event „Karneval“ als Aufhänger zu bewerben. Das von der Stadt für sie aufbereitete Programm beinhaltet natürlich lediglich die Projektion ausgewählter Schlaglichter auf die „kulturellen Highlights“ unserer Region.
Affentanz um ESC-Wagen auf dem Rosenmontagszug weiterlesen